Videos

wetter.com - vor 46 Minuten 13 Sekunden
Wussten sie schon das wetter.com zahlreiche Videos rund ums Wetter und Wettervorhersagen anbietet? Gehen Sie jetzt auf wetter.com/videos und lassen sie sich informieren!

Wetter-Überblick Deutschland für den 15.11.2018

wetter.com - vor 46 Minuten 13 Sekunden
Norden: sonnig 6 °C/10 °C
Westen: sonnig 6 °C/10 °C
Süden: bedeckt 3 °C/6 °C
Osten: sonnig 6 °C/11 °C

Wetterwarnungen für Deutschland

wetter.com - vor 46 Minuten 13 Sekunden
Wetterwarnungen für Deutschland.

Österreichwetter

wetter.com - vor 46 Minuten 13 Sekunden
Im Rheintal, dem Alpenvorland sowie im Süden und Südosten ist heute mit teils zähen Nebelfeldern zu rechnen, die sich zum Teil erst nachmittags lichten. Sonst überwiegt der Sonnenschein. Es weht schwacher bis mäßiger aber kalter Wind aus Nordost bis Ost. Die Temperaturen steigen auf 6 bis 12 Grad am Nachmittag. Etwas milder ist es im westlichen Bergland, dort hat es stellenweise bis zu 16 Grad. In 2000 Meter Höhe liegen die Höchstwerte zwischen 2 und 7 Grad.

Schweizwetter

wetter.com - vor 46 Minuten 13 Sekunden
Heute liegt nördlich der Alpen oft zäher Hochnebel mit einer Obergrenze zwischen 800 und 1000 Metern. Darüber und in den übrigen Gebieten ist es sonnig und mild. Nur von Süden her ziehen neue Wolken auf. Die Höchstwerte liegen zwischen 8 Grad bei St. Gallen und 15 Grad südlich der Alpen.

Allgemeine Wetterlage

wetter.com - vor 46 Minuten 13 Sekunden
Heute Mittag im Nordosten anfangs gebietsweise Wolkenfelder, im Tagesverlauf zunehmend auflockernd. Im Nordwesten örtlich, in der Mitte und im Süden verbreitet Nebel und Hochnebel. Nach zögerlicher Auflösung sonnig, vor allem nordwestlich der Mittelgebirge. In Tal- und Beckenlagen Süd- und Südwestdeutschlands häufig länger neblig-trüb. Höchstwerte mit Sonne 9 bis 14 Grad, im Dauernebel 4 bis 8 Grad. Schwacher Wind aus Ost bis Südost. In der Nacht zum Freitag vor allem im Süden und Südwesten Verdichtung und Ausbreitung von Nebel und Hochnebel. Sonst gering bewölkt oder klar und niederschlagsfrei. Tiefstwerte 5 bis -3 Grad, unmittelbar an der Küste etwas milder.

Hitzewellen plagen Insekten

spiegel.de/thema/klimawandel/ - 14. November 2018 - 12:22
Womöglich sind nicht nur negative Umwelteinflüsse wie Pestizide für das weltweite Insektensterben verantwortlich - sondern auch Hitzewellen. Darauf deuten zumindest Laborexperimente britischer Forscher hin.

Deutschland schludert beim Klimaschutz

spiegel.de/thema/klimawandel/ - 14. November 2018 - 7:41
Große Töne, wenig Taten: Die wichtigsten Industrie- und Schwellenländer kommen beim Klimaschutz kaum voran - auch Deutschland nicht, zeigt eine neue Studie. Schuld ist nicht nur der zunehmende Verkehr.

Hitze, Hochwasser, Dürre - Warum gerade der Mittelmeerraum vom Klimawandel bedroht ist

focus.de/wissen/wissenschaft/klima/ - 13. November 2018 - 12:04
Der Mittelmeerraum leidet heftig unter den Folgen von Klimawandel und Umweltverschmutzung. Denn Umweltverschmutzung und Raubbau verstärken die Auswirkungen dort mehr als in anderen Regionen.

Uns geht die Zeit aus

spiegel.de/thema/klimawandel/ - 8. November 2018 - 10:46
In Kattowitz in Polen wollen Diplomaten die strengeren Regeln des Klimavertrags von Paris beschließen, um die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu beschränken. Doch was nützt das, wenn der CO2-Ausstoß weiter steigt?

Erderwärmung in Echtzeit spürbar - Klimawandel trifft uns nachts besonders heftig - was der Gesundheit schadet

focus.de/wissen/wissenschaft/klima/ - 3. November 2018 - 13:45
Die Erde erwärmt sich im Rahmen des Klimawandels rapide. Die Folge sind zwei besorgniserregende Trends: Die Jahreszeiten verschieben sich und die Nächte erwärmen sich mit der doppelten Rate wie die Tage. Das birgt eine große Gefahr für die Gesundheit.Von Focus Magazin-Autor Michael Odenwald

Jetstream - Der "Blob" ist zurück – eine Warmwasserblase mit verheerenden Folgen

focus.de/wissen/wissenschaft/klima/ - 2. November 2018 - 18:27
Der „Blob“ hat sich wieder gebildet. So nennen Meeresforscher eine ausgedehnte Blase anormal warmen Wassers im Nordostpazifik, die sich bis in den Golf von Alaska erstreckt. Auch zu Lande ist es ungewöhnlich trocken und heiß. Dieser Temperaturanstieg hat dramatische Folgen - vor allem für das Meeresökosystem.Von Focus Magazin-Autor Michael Odenwald

Pine-Island-Gletscher - Dramatische Folgen des Klimawandels: 200 Quadratkilometer großer Eisberg abgebrochen

focus.de/wissen/wissenschaft/klima/ - 2. November 2018 - 18:27
An einem Gletscher in der Westantarktis ist ein über 200 Quadratkilometer großer Eisberg abgebrochen. Die Stelle ist nahezu die gleiche wie vor einem Jahr, als sich ebenfalls ein Eisberg löste. Ein Forscher erklärt, woran das liegt und sagt nichts Gutes voraus.

Warum der Klimawandel die Gefahr von Hitzewellen erhöht

spiegel.de/thema/klimawandel/ - 1. November 2018 - 16:50
Unser Wetter wird vom Jetstream mitbestimmt. Doch die Erderwärmung hat offenbar einen ungünstigen Einfluss auf die Luftströmung: Das Risiko sommerlicher Hitzewellen könnte in Zukunft steigen.

Weitere Unwetter wüten in Deutschland

wetter-center.de - 17. September 2018 - 19:34
(news.ch) Schwäbisch Gmünd - Gewitter mit Starkregen haben in Deutschland nach den verheerenden Unwettern im Süden nun auch Nordrhein-Westfalen getroffen. Laub und Schlamm verstopften Kanalrohre, das Wasser lief über die Strassen und flutete Keller. Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand.

Vier Tote bei schweren Unwettern in Süddeutschland

wetter-center.de - 17. September 2018 - 19:34
(news.ch) Schwäbisch-Gmünd - Bei schweren Unwettern und Überschwemmungen sind in Süddeutschland vier Menschen ums Leben gekommen. In Schwäbisch Gmünd wurden am Montag zwei Männer tot geborgen, sie waren in einen Kanalschacht gesogen worden.

Gartenhummeln sind effizienteste Bestäuber

wetter-center.de - 17. September 2018 - 19:34
(scienceticker.info) Der Anbau vieler Kulturpflanzen ist davon abhängig, dass sie bestäubt werden. Die Gartenhummeln sind mit ihren langen Rüsseln dafür effizienter und zuverlässiger als etwa Honigbienen oder Erdhummeln. Zu dieser Einschätzung gelangte ein Göttinger Forschungsteam.

Aktive Tropenstürme

wetter-center.de - 17. September 2018 - 19:34
(Wunderground.com) Derzeit sind in den Tropen diese Systeme aktiv: Tropische Depression Joyce über dem nördlichen Atlantik mit Windgeschwindigkeiten bis 55 km/h, Zyklon One über dem südlichen Indischen Ozean mit Windgeschwindigkeiten bis 55 km/h.

Viel Mikroplastik im arktischen Meereis

wetter-center.de - 17. September 2018 - 19:34
(scienceticker.info) Im arktischen Meereis fanden Wissenschaftler so viel Mikroplastik wie nie zuvor. Die meisten Partikel waren mikroskopisch klein. Eisproben aus fünf verschiedenen Regionen des Arktischen Ozeans enthielten zum Teil mehr als 12.000 Mikroplastik-Teilchen pro Liter Meereis. Das berichten Forschende des Alfred-Wegener-Institutes (AWI).

Google Werbung

Sponsoren Werbung

Stationen nach Kontinenten

Bitte wählen Sie ein Stichwort aus.

Geographische Lage

Stichwort Suche

Finde uns auf Facebook!

Benutzeranmeldung

Unsere Empfehlungen:

 

Conrad Electronic

 

weatherBoxx - der Wetterdatenserver